Galerie

Verschiedenes

Suche

Veranstaltungen

Umfrage

keine aktive Umfrage

zeige Umfragen

Newsletter

FĂŒr den Newsletter anmelden

E-Mail Adresse:

Statistik

3 Besucher (Heute)
35 Besucher (Gestern)
805 Besucher (Monat)
228356 Besucher insgesamt
4 registrierte Benutzer
0 Benutzer online
1 Gast online
Zeige Statistik

 

 



Angelgeschichten



Fußball WM 2010 (... und ich live dabei)
Datum 17.07.2010
Autor Admin-HW
Links n/a
Bewertung

Seite 1 von 1
Hallo Fußballfans! images/articles-pics/33_1279370305.jpg

Gestern sollte es zum Spiel gehen, es lĂ€uft ja gerade die FIFA WM 2010. Ein kurzer Blick noch ins Internet und meine erste Euphorie war erst mal gebremst. Angezeigt wurde mir eine Unbespielbarkeit des Platzes (Hochwasser). Doch was ich mir einmal vorgenommen habe, dass halte ich auch. Wenigstens mal gucken, denn bei Google und Co. steht auch schon mal Blödsinn. Also das Trikot (RĂ€uberzivil) ĂŒbergestreift und hinein in den "Mannschaftsvolvo".

Auf dem Platz angekommen musste ich feststellen, dass mein INet leider mal wieder Recht behalten hatte. Vom ganzen Spielfeld war nur der Strafraum bespielbar und die einzige Möglichkeit zu einem erfolgreichen Abschluss auf`s Tor waren EckbĂ€lle oder Flanken von der Außenlinie (Uferkante).

Also begann ich mein Spiel und versuchte mein GlĂŒck, immer schön entlang der Grundlinie. Der Seitenwind (Strömung) war enorm und ich mußte schnell auf einen schwereren Ball (Kunstköder) wechseln, um ĂŒberhaupt in TornĂ€he (Strömungskante, Grundbereich) zu bleiben. Nach etlichen Versuchen auf`s Tor dann ein Rempler vom Gegner (Fisch).

Sie waren also da, wollten aber kein Tor zulassen. Meiner MentalitĂ€t entsprechend, ist auch Aufgeben nicht mein Ding. So plazierte ich wieder und wieder meine BĂ€lle in Richtung Tor. Zack, da war es dann passiert, ein Foul an der Strafraumgrenze! Schnell war der Gegenspieler an den Spielfeldrand gezogen und mittels "Roter Karte" aus dem Spiel. Mit einer LĂ€nge von 53 cm war er einfach zu groß.

images/articles-pics/33_1279370612.jpg

In einer Spielpause (die gibt es bei mir öfter als in offiziellen Spielen) hab ich mir dann die umliegenden SpielflĂ€che angeschaut, ob die PlatzverhĂ€ltnisse dort besser wĂ€ren. Leider war das nicht der Fall, aber es war auch nicht ganz umsonst. Einige Meter weiter war ich glĂŒcklicher Besitzer einer "Vuwuzela", die wohl ein anderer Fan nicht mehr haben wollen. Es ist schon interessant, was andere Zeitgenossen alles so liegen lassen. Eine sofort durchgefĂŒhrte Testpustung versetzte allerdings alles Getier im Umkreis in heller Aufruhr und ich unterlies es ab da. Eigentlich hĂ€tte ich es mir auch denken können, denn zu Hause, beim Fernsehen ging mir das Getröte der Dinger auch mĂ€chtig auf den Nerv.

Am Spielfeldrand zurĂŒck versuchte ich erneut mit guten getimten EckbĂ€llen, Flanken und EinwĂŒrfen ins Spiel zu kommen. Und dann, nach gefĂŒhlten 100 Aktionen, wieder heftige Gegenwehr eines Gegners. Doch mit 47 cm LĂ€nge bekam dieser eine Ermahnung und durfte zurĂŒck ins Spiel. So erging es spĂ€ter auch einem weiteren Gegenspieler, der mit 45 cm zurĂŒck durfte.

Als es dann so langsam dem Spielende zuging gab`s abermals eine harte Attacke eines Gegners. Dieser wurde dann auch gleich an den Spielfeldrand zitiert und auch mit einer "Roten Karte" aus dem Spiel genommen. Mit 65 cm war er eindeutig zu groß um weitermachen zu dĂŒrfen.

Zum Spielende konnte ich auf vier Zander zurĂŒckschauen. Und zwei davon waren maßig.

images/articles-pics/33_1279370625.jpg

Ach ja, witziger Weise hatte unser Fußballteam in SĂŒdafrika eben an diesem Tage auch 4 Tore geschossen, zum viel um jubelten 4:0 gegen Argentinien.

Mein Spiel hatte natĂŒrlich am Rhein stattgefunden und es hat ebenfalls viel Spaß gemacht und erholsam war es sowieso.

.... und so gesehen hatte wir an diesem Tage alle etwas zu feiern

images/articles-pics/33_1279371610.jpg

© Harald Will (2010) www.k-h-o.de
nach einer Geschichte unseres User "Fogascht"

Zum Bewerten musst du registriert und eingeloggt sein!